Visum Türkei

zurück zur Länderauswahl

Wir können die Türkei e-Visa Beantragung schnell und unkompliziert für Sie erledigen.

Türkei  e-Visa

Reisende, die bisher das Visum bei der Einreise in die Türkei bekommen haben, müssen ab dem 10. April 2014 ein elektronisches Visum online schon vor der Einreise beantragen und ausdrucken und bei der Einreise vorzeigen.  Man bekommt seit dem 10. April 2014  das Visum nicht mehr bei der Einreise. Diese neue Regelung gilt auch für österreichische Staatsbürger.

Für Österreichische Staatsbürger gilt

  • Man kann frühestens 3 Monate vor der geplanten Einreise das E-Visum beantragen und spätestens 24 Stunden vor Einreise.
  • Es ist für touristische und geschäftliche Reisen (nicht: Montage, Arbeit, Studium, LKW-Fahrer, Journalisten)
  • Das E-Visum ist  ab dem im Antrag angegebenen Einreisetag 180 Tage lang gültig und für mehrere Einreisen und für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen innerhalb dieser 180 Tage (gilt für Österreicher – für anderen Staatsbürger gilt teilweise eine kürze Aufenthaltsdauer)
  • Man bezahlt per Visa- oder Mastercard eine Gebühr von $ 20,70.
  • Der Reisepass muss jedenfalls noch mindestens 6 Monate am Tag der Einreise gültig sein. 

Antragsteller können auf der  Web-Site der Firma Visum4you den Auftrag zur Organisation des E-Visums erteilen. Die Kosten für diesen Service betragen inklusive Konsulatsgebühr und Mehrwertsteuer in Abhängigkeit des Dollar-Euro-Wechselkurses in etwa € 43,00. Sie bezahlen per Rechnung.

Zur Türkei e-Visa Hilfestellung

Visabeantragung über die Botschaft

Hier erhalten Sie Informationen über:

  • Türkei Montagevisa
  • Türkei Arbeitsvisa
  • Türkei Businessvisa
  • Türkei Touristenvisa

Formulare

Bitte legen Sie Ihren Unterlagen ein ausgefülltes Bestellformular bei:
Visum4you-Bestellformular

Für viele Nationalitäten  ist die Einreise visumfrei, manche Staatsbürger benötigen jedoch ein Visum vorab. Prüfen Sie hier, ob Sie ein Visum brauchen: http://www.mfa.gov.tr/visa-information-for-foreigners.en.mfa

Wir können Visaanträge nur von Antragstellern/Firmen aus Wien, Niederösterreich, Steiermark und Burgenland in Wien erledigen.
Antragsteller/Firmen aus Salzburg, Tirol, Kärnten, Oberösterreich müssen den Antrag persönlich im türkischen Konsulat in Salzburg beantragen.

Antragsteller/Firmen aus Vorarlberg gehen zum türkischen Konsulat in Bregenz.

Einreise nach Nordzypern über die Türkei  – Visum Nordzypern

Für die Einreise nach Nordzypern über die Türkei benötigen Österreicher ein elektronisches Visum für die Türkei. Man kann bei der Einreise über den Flughafen Ercan auf Anfrage den Einreisestempel auf ein Blatt Papier bekommen, anstatt in den Reisepass. Das gleiche gilt für den Ausreisestempel.

Einreise von Südzypern nach Nordzypern – Visum Südzypern

Wenn ein österreichischer Staatsbürger aus Südzypern nach Nordzypern einreisen möchte, bekommt er das Visum an der Grenze zwischen Süd- und Nordzypern.
Ein extra Visum für die Türkei ist nicht notwendig.

Benötigte Unterlagen für ein Türkei Visum

Touristenvisum:

  • 1 Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig
  • 1 Passfoto in Farbe
  • 1 ausgefülltes Antragsformular
  • 1 Meldebestätigung – falls Nicht-Österreicher
  • 1 Kopie des Aufenthaltstitels – falls Nicht-EU-Bürger

Kosulargebühr: € 70,00

Visum4you Bearbeitungsgebühr: € 55,00 exkl. MwSt. (erhöhter Aufwand bei der Einreichung)

Bearbeitungsdauer: 10 Werktage, bei größeren Gruppen 2 Wochen

Businessvisum:

  • 1 Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig
  • 1 Passfoto in Farbe
  • 1 ausgefülltes Antragsformular
  • 1 Meldebestätigung – falls Nicht-Österreicher
  • 1 Kopie des Aufenthaltstitels – falls Nicht-EU-Bürger
  • Einladung des Geschäftspartners – Es muss eine Einladung des Geschäftspartners aus der Türkei vorgelegt  werden, in welcher detaillierte Angaben zum Reisenden, über die Reise und den Reisezweck angegeben sind. Die Einladung muss in türkischer Sprache sein.
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung – Es muss ein Schreiben des österreichischen Unternehmens vorgelegt werden, aus welchem der Reisezweck, die Reisedauer, das Tätigkeitsprofil des Unternehmens, die Funktion des Antragstellers sowie die zu besuchende Firma des Ziellandes hervorgehen. Es  muss das Schreiben eine Bestätigung über die Übernahme aller Kosten, welche im Zusammenhang mit der Reise stehen, enthalten. Das Schreiben soll entweder in türkischer, deutscher oder englischer Sprache sein.

Konsulargebühr: € 70,00 für Single Entry, € 160,00 für Multiple Entry

Visum4you Bearbeitungsgebühr: € 55,00 exkl. MwSt. (erhöhter Aufwand bei der Einreichung)

Bearbeitungsdauer: 10 Werktage für Visa mit maximaler Gültigkeit von 3 Monaten. Längere Visa müssen zuerst vom Ministerium in Ankara genehmigt werden. In diesem Fall reicht man zunächst den Antrag ein und nach Genehmigung bringt man den Pass zum Konsulat. Der Pass wird in der Zwischenzeit am Konsulat nicht benötigt.

Visumgültigkeit:

2 Wochen – single entry (bestimmte Staatsbürger bekommen nur ein 2 Wochen Visum)
3 Monate – multiple entry
12 Monate – multiple entry

Mit dem erteilten Visum kann sofort eingereist werden, auch wenn man die 90/180 Tage bereits konsumiert hat.

Arbeitsvisum:

Österreicher benötigen ein Arbeits-Visum vorab, wenn sie in der Türkei arbeiten wollen.

  • 1 Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig
  • 1 Passkopie
  • 1 Passfoto in Farbe
  • 1 ausgefülltes Antragsformular
  • 1 Meldebestätigung (bei ausländischen Mitbürgern)
  • 1 Kopie des Aufenthaltstitels (bei ausländischen Mitbürgern)
  • Ein Schreiben (in türkischer Sprache) der türkischen Firma mit Angaben zu den Reisenden, Position der Reisenden, Zweck der Reise (Zweck der Reise = Arbeitsaufnahme in der Türkei)
  • 1 Kopie des Arbeitsvertrags. Der Vertrag muss in türkischer Sprache sein.

Das Arbeitsvisum kann nur beantragt werden, wenn man sich außerhalb der Türkei befindet. Eine Ausnahme besteht, wenn man sich mit einem Montagevisum in der Türkei befindet und man das Arbeitsvisum vor Ort in der Türkei beantragt.

Nach der Einreichung der Unterlagen am Konsulat muss die türkische Firma innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt der Referenznummer (bekommt man vom Konsulat) einen Antrag beim türkischen Arbeits- und Sozialministerium hinsichtlich der Arbeitsbewilligung stellen. Die Bearbeitung dauert dann zwischen 3 und 4 Wochen. Nach der Genehmigung bekommt man einen Einreichtermin und eine weitere Referenznummer. Dann erst wird der Pass eingereicht und die Konsulargebühr bezahlt. Nach der Einreise in die Türkei muss man sich innerhalb von 30 Tagen bei der Ausländerabteilung der örtlichen Polizei melden, um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Es kann sein, dass ein Erstantrag vom Ministerium abgelehnt wird. In diesem Fall muss man eine zweiten Anlaufversuch starten und jedenfalls eine Begründung der ersten Ablehnung anfordern. Das Arbeitsvisum kann vor Ort bei der Fremdenpolizei verlängert werden.

Konsulargebühr: € 191,00 für Single Entry Visum – 1 Jahr Gültigkeit

Visum4you Bearbeitungsgebühr: € 55,00 exkl. MwSt. (erhöhter Aufwand bei der Einreichung)

Visum4you Bearbeitung: € 55,00 (erhöhter Aufwand)

Bearbeitungsdauer: 10 Werktage

Welche Unterlagen müssen vom zukünftigen Arbeitgeber eingereicht werden?

  • Ein Antrag auf Arbeitserlaubnis beim Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit (eingescannt und im Rahmen der elektronischen Beantragung abgesendet oder gedruckt bei Beantragung direkt beim Ministerium)
  • Eine von den Steuerbehörden bestätigte Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung des letzten Geschäftsjahres, (eingescannt und im Rahmen der elektronischen Beantragung abgesendet)
  • Das Handelsregisterblatt der Türkei, aus dem die jüngste Kapital- und Eigentumsstruktur des Unternehmens hervorgeht (eingescannt und im Rahmen der elektronischen Beantragung abgesendet)
  • Bei Online-Beantragung: eine notariell beglaubigte Vollmacht für die autorisierte Person und der Arbeitsvertrag des Mitarbeiters beim beantragenden Unternehmen (eingescannt und im Rahmen der elektronischen Beantragung abgesendet)
  • Bei Unternehmen, die ausländische Experten aus den Bereichen Technik, Bauwesen, Vermittlung und Beratung einstellen möchten: Gehaltsabrechnung eines türkischen Staatsbürgers, der in der gleichen Position angestellt ist, und der Vertrag zwischen dem ausländischen Experten und dem Arbeitgeber (eingescannt und im Rahmen der elektronischen Beantragung abgesendet)“

(Quelle: http://www.invest.gov.tr/de-DE/investmentguide/investorsguide/comingtoturkey/Pages/HowToGetAWorkPermit.aspx)

Montagevisum:

Österreicher benötigen ein Montage-Visum vorab, wenn sie in der Türkei zur Montage wollen.

  • 1 Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Visums gültig
  • 1 Passkopie
  • 1 Passfoto in Farbe
  • 1 ausgefülltes Antragsformular
  • 1 Meldebestätigung – falls Nicht-Österreicher
  • 1 Kopie des Aufenthaltstitels – falls Nicht-EU-Bürger
  • Ein Einladungsschreiben (in türkischer Sprache) der türkischen Firma mit Angaben zu den Reisenden, Position der Reisenden, Zweck der Reise (Zweck der Reise = Montagetätigkeit in der Türkei)
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung – Es muss ein Schreiben des österreichischen Unternehmens vorgelegt werden, aus welchem der Reisezweck, die Reisedauer, das Tätigkeitsprofil des Unternehmens, die Funktion des Antragstellers sowie die zu besuchende Firma des Ziellandes hervorgehen. Es  muss das Schreiben eine Bestätigung über die Übernahme aller Kosten, welche im Zusammenhang mit der Reise stehen, enthalten.

Konsulargebühr:

€ 70,00 für Single Entry
€ 160,00 für Multiple Entry

Visum4you Bearbeitungsgebühr: € 55,00 exkl. MwSt. (erhöhter Aufwand bei der Einreichung)

Bearbeitungsdauer: 10 Werktage

Das Türkei Montagevisum kann nur 1 Mal im Jahr beantragt werden, maßgeblich dafür ist der Tag der Ausstellung des vorherigen Montagevisums. Die Visumgültigkeit (3 Monate) beginnt mit dem Tag der Visumerteilung – auf Wunsch kann der Beginn der Visumgültigkeit auch mit einem späteren Termin festgesetzt werden. Innerhalb der Visumgültigkeit kann man einreisen, man muss aber spätestens am Ende der Visumgültigkeit wieder ausreisen. Der Aufenthalt ist in allen Fällen mit 90 Tagen beschränkt und er kann nicht verlängert werden. Man kann ein Visum mit 1 Einreise oder mehreren Einreisen beantragen (neu). Der Aufenthalt ist in allen Fällen mit 90 Tagen beschränkt und er kann nicht verlängert werden. Wurde das Montagevisum mit nur 30 Tagen Aufenthalt ausgestellt, so kann man jeweils nur 30 Tage pro Einreise bleiben oder man verlängert den Aufenthalt bei der zuständigen Fremdenpolizei auf insgesamt 90 Tage.

Nach der Einreise mit einem Montagevisum in die Türkei müssen sich die Betroffenen möglichst frühzeitig, spätestens aber innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise vor Ort bei der zuständigen Fremdenpolizeidirektion anmelden. Die Unterstützung durch einen Dolmetscher kann notwendig sein. Man kann eine Aufenthaltsgenehmigung (İkamet Tezkeresi) für Montagetätigkeiten beantragen. Mit dieser Aufenthaltsgenehmigung ist dann auch möglich innerhalb von ihrer Gültigkeit mehrmals ein- und auszureisen (enfällt, wenn man bereits ein Visum mit mehrfacher Ein- und Ausreise hat).


Alle Angaben ohne Gewähr!

Visum4you übernimmt alle mit Ihrem Visum verbundenen Wege und Arbeiten für Ihre Reise ins Ausland. Direkt und persönlich. Visum4you garantiert eine seriöse Abwicklung.

Wenn Sie unser Visum Service testen wollen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0043 – 1 – 974 39 82 oder einfach via E-Mail: office (at) visum4you.at.

Hinweis zu unserer Dienstleistung

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir ein von Ämtern, Behörden, Konsulaten und Botschaften unabhängiges und privatwirtschaftlich geführtes Dienstleistungsunternehmen sind.

Unsere Leistungen und der Mehrwert für unsere Kunden bestehen darin, Zeit bei der Vorbereitung von Anträgen und Wartezeiten bei der Einreichung und Abholung auf den Behörden zu ersparen.

Mehr über die Vorteile mit Visum4you // Weitere Informationen zu unseren Tarifen finden Sie hier

Link zur offiziellen Webseite der Botschaft